The Blog


Unternehmerische Vorteile bei der operativen Implementierung digitaler Netze

Operative Vorteile ergeben sich aus der Umsetzung und der daraus entstehenden verbesserten Kommunikation auch innerhalb des Unternehmens. Hierzu gehören Prozessoptimierungen, Rückgang des Silodenkens, oder eine höhere Mitarbeitermotivation.

 

Digitale Netze in der Geschäftsprozessanalyse- und -optimierung

 

Die Datenmengen und Datenqualität, die digitale Netze dem Unternehmen geben können, sind zu weit mehr geeignet als nur zur Kommunikation und zum Erkenntnisgewinn im Marketingumfeld. Sie können und sollten zur Analyse und Verbesserung vorhandener Geschäftsprozesse genutzt werden. Zum Beispiel können sie Rückschlüsse geben auf Geschäftsprozesse, die vom Kunden so nicht oder nicht mehr positiv wahrgenommen werden. In Verbindung mit einer starken eigenen Präsenz kann das Unternehmen Rückfragen stellen und gemeinsam mit den Kunden erste Verbesserungen erarbeiten. Sehr oft werden hier schnell die Vertriebskanäle und der Kundenservice angesprochen, also Bereiche, die dem Kunden am nächsten liegen. Hierbei ist es auch unerheblich, woher die Daten ursprünglich stammen oder mit welcher Intention sie kommuniziert wurden. So ist es auch möglich, Daten, die von Mitarbeitern des Unternehmens nach außen kommuniziert werden, zu überwachen und zu analysieren. Mitarbeiter, die sich z. B. häufig dem Kunden gegenüber beschwichtigend-ironisch über bestimmt Abläufe äußern, geben starke Hinweise auf Verbesserungspotentiale im Unternehmen. Die gesammelten Informationen sind dabei oft überzeugender als es die Anregung durch den einzelnen Mitarbeiter wäre. Interessant wird es auch, wenn einzelne Abteilungen digitale Netze nutzen, um bestimmte Erkenntnisse über abgegrenzte Prozesse zu erlangen. Manchmal muss man hier etwas um die Ecke denken, um zu gewünschten Ziel zu kommen. Ein Unternehmen nutzt Monitoring für die Überwachung der eigenen Lieferanten: Es sucht gezielt nach negativen Kommentare der Mitarbeiter bezüglich anstehenden Entlassungen oder verspäteten Lohnzahlungen. So ist es bei Problemen in der eigenen Lieferkette vorgewarnt und kann einem potentiellen Lieferantenausfall rechtzeitig begegnen. Letztlich lassen sich viele interne Prozesse und Abläufe dadurch verbessern, dass die Kommunikation der am Prozess beteiligten verbessert wird, und dass der Kreis der Teilnehmer bei Teilaufgaben schnell und effektiv erweitert und mit zusätzlichen Informationen angereichert werden kann. Die notwendigen Kommunikationsmittel sind oft vorhanden, werden aber nicht optimal genutzt. Trotz vorhandener, moderner Werkzeuge entstehen Missverständnisse, Silodenken erzeugt Reibungsverluste im Unternehmen. Neue Ansätze und Lösungen gehen im Tagesgeschäft unter oder scheitern an der Akzeptanz des einzelnen Mitarbeiters, der keine Vorteile für seinen individuellen Tätigkeitsbereich sieht. Führen Sie Ihre Mitarbeiter in kleinen Schritten in einem neuen, zielgerichteten Dialog zusammen. Identifizieren Sie wichtige, aber einfache Herausforderungen, die abteilungsübergreifend schnell gelöst werden können. Nutzen bzw. erweitern Sie die vorhandenen Werkzeuge für einen verbesserten internen Dialog und integrieren ihn in die Tätigkeit der beteiligten Mitarbeiter. Ihre Mitarbeiter erkennen, dass sie nicht mehr Aufwand haben, sondern sich ihre Aufgaben vereinfachen können. Sie überzeugen sich selbst. Kleine, aber wichtige Schritte führen schnell zu Erfolgen, die auch andere anspornt und motiviert, sich zu beteiligen. Sie erzeugen eine hohe Mitarbeitermotivation bei der Problemlösung. Ihr Unternehmen wird langfristig einfacher zu führen, die Qualität und Relevanz der internen Kommunikation steigt. Die folgenden Beispiele aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens sollen dies illustrieren:

Personal: Neue Fachkräfte finden und gute Mitarbeiter halten

Die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern ist insbesondere für den Mittelstand nicht einfach. Bewerber ziehen oft große Unternehmen vor, obwohl die Aufgabenstellungen und Arbeitsbedingungen im Mittelstand häufig interessanter und vielseitiger sind. Die Personalabteilung kann diese Trends mit den vorhandenen Ressourcen nicht kompensieren. Über eine moderne, offene Kommunikation erreicht das Unternehmen eine hohe Motivation für Mitarbeiter und Bewerber. Mitarbeiter kommunizieren freiwillig über das Unternehmen und werben neue Kollegen an. Ihre Motivation nehmen sie aus der Aussicht, einen Teil ihrer Aufgaben an neue Kollegen abgeben zu können. Sie schaffen eine Plattform, auf der Ihre motivierten Mitarbeiter beschreiben, warum sie gerne im Unternehmen sind und was es so besonders macht. Bewerber erfahren so weit mehr über Ihr Unternehmen als aus den Stellenanzeigen. Das Interesse am Unternehmen wird geweckt. Die regelmäßige Beschäftigung mit den positiven Seiten der Arbeitsstelle schafft eine höhere Motivation und fördert gleichzeitig die Bereitschaft, Verbesserungsmöglichkeiten zu adressieren. Bewerber bekommen für sie wichtige Informationen und Hintergründe über das Unternehmen. Die Bereitschaft, eine Bewerbung abzugeben, steigt. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Bewerber, die nicht zum Unternehmen passen. Die Personalabteilung kann die Bewerber effektiver und besser betreuen.

Vertrieb: Mehr Umsatz mit Bestandskunden

Bestandskunden müssen als wichtige Umsatzbringer stärker an das Unternehmen gebunden werden. Hinzu kommt ein hoher Aufwand bei der Neukundengewinnung. Eine intensive Betreuung und Beratung wird immer wichtiger, ist aber mit den vorhandenen Vertriebsressourcen kaum zu erreichen. Neue Ansätze und Lösungen scheitern häufig an der Akzeptanz des Vertriebs, der mehr Arbeit befürchtet und keine Vorteile für sich sieht. Mit digitalen Netzen können Sie Bestandskunden intensiver betreuen und stärker im Rahmen der Neukundengewinnung einsetzen. Sie nutzen die positive Meinung und Empfehlung Ihrer Bestandskunden, um schneller und einfacher neue Kunden zu gewinnen. Ihre Kunden rücken dichter an Ihre Marke, geben Ihnen offenes Feedback und Ideen, mit denen Sie Ihre Kundenbetreuung optimieren können.. Sie erreichen eine effektivere Betreuung Ihrer Bestandskunden und optimieren die Neukundenakquise. Sie decken Lücken im Vertrieb auf und entwickeln mit Ihren Kunden Ideen für eine optimale Betreuung. Ihr Vertrieb bekommt einfache Werkzeuge, die es ihm erlauben, Zeit und Aufwand spürbar zu reduzieren. Sie senken die Vertriebskosten und steigern die Motivation.

Produktentwicklung: Integration neuer Technologien

Die Auswahl der richtigen Technologie wird zu einem kritischen Faktor bei der Entwicklung neuer Produkte. Immer komplexere Technologien und Anwendungsmöglichkeiten fordern ganz neues, im Unternehmen oft nicht vorhandenes Wissen. Das Unternehmen braucht neue Methoden, um die Zukunftsaussichten einzelner technologischer Entwicklung und den Kundennutzen im Produkt abschätzen zu können. Digitale Netze erlauben Ihnen, das Wissen der Kunden zu nutzen und in die Produktentwicklung zu integrieren. Sie schaffen eine Plattform, die Wissen und sie speziellen Erfahrungen Ihrer Kunden bündelt und für Ihre Produktentwicklung schnell und effektiv nutzbar machen. Ihre Entwicklung bekommt einen intensiven Kundenkontakt und sichert die eigene Technologieabschätzung zusätzlich durch externe Informationsquellen ab. Sie setzen neue Technologie gezielt in Ihren Produkten ein und senken die Entwicklungskosten. Sie vermeiden kostenträchtige Fehlentwicklungen oder technologische Sackgassen. Ihre Kunden ermitteln gemeinsam mit Ihnen den möglichen Nutzen einer neuen Technologie in Ihren Produkten. Sie bekommen eine kostenlose Ideenplattform und können wertvolle Ressourcen Ihrer Entwicklungsabteilung effektiver einsetzen.   Diese Beispiele haben eines gemeinsam – sie bringen Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen mit Kunden und Geschäftspartnern im Dialog zusammen, um gemeinsam eine konkrete Aufgabe zu lösen oder eine Verbesserung zu erarbeiten. Alle Teilnehmer profitieren von dieser Verbesserung, daraus entsteht ihre Motivation, am Dialog aktiv teilzunehmen. Für das Unternehmen ergeben sich Verbesserungen in den Abläufen, auch in angrenzenden Bereichen, und es bekommt neue Ideen. Außerdem verändert sich eklatant die Markenwahrnehmung. Eine Marke, die mich an einer für sie wichtigen Entwicklung teilhaben lässt, ist für mich wertvoll. Sie respektiert mich, und dafür liebe ich sie und bleibe ihr treu.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • XING
  • LinkedIn
  • Blogosphere News
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Technorati
Comments ( 0 )